Eigentlich ist es ganz einfach: Ist der Mensch glücklich mit deinen Inhalten, ist es meist auch die Suchmaschine. Und doch gibt es besonders bei Überschriften ein paar Besonderheiten, die glückliche User auf den ersten Blick nicht sehen können: Es geht um die Struktur für SEO-Überschriften und die Formatierung im Hintergrund.

Wie du mit wenig Aufwand und großer Wirkung deine Überschriften für Suchmaschinen optimierst und wie du die gängigsten Fehler bei der Formatierung der h1 bis h6 vermeidest, verrate ich dir jetzt!

Warum sind Überschriften so wichtig für SEO?

Eine ansprechende Überschrift ist wichtig, um User zum Weiterlesen zu animieren. Überzeugt die Überschrift nicht im Bruchteil einer Sekunde, klicken wir automatisch einen anderen Beitrag an, der uns intuitiv mehr anspricht. Je wirksamer also die Überschrift, desto höher die Klickrate (CTR).
Und die ist ein deutlicher Indikator dafür, dass User bei dir die richtigen Suchergebnisse zu finden glauben – also wichtig für SEO.

Wird anschließend die Überschriftenstruktur der Webseite optimiert, wirkt sich das on top auf Suchmaschinen aus. Denn richtig formatierte Überschriften liefern Suchmaschinen wertvolle Informationen zu deinen Inhalten und tragen zur User Experience bei.

Leser*innen können durch eine aufeinander aufbauende Überschriftenstruktur die Inhalte besser erfassen und sinnvoll zuordnen, genauso wie Suchmaschinen. So beeinflussen Überschriften nicht nur die Übersichtlichkeit der Inhalte, sondern auch die Navigation des Contents.

Vorteile optimierter Überschriften

  • Eine optimierte Hauptüberschrift erhöht die Klickrate
  • Zwischenüberschriften leiten gezielt durch ein Thema
  • Durch Unterthemen schafft man gedankliche Verschnaufpausen
  • Optimierte Zwischenüberschriften wecken immer wieder die Neugierde und das Interesse
  • Mit optimierten Überschriften erhöht man die Verweildauer

Zusätzlich können besonders clever formulierte Überschriften mit passenden Absätzen bei Google als Snippet in den Suchergebnissen hervorgehoben werden – absolute Königsdisziplin in der Suchmaschinenoptimierung.

Was sind SEO-Überschriften?

SEO-Überschriften sind in erster Linie für die Crawler von Suchmaschinen gedacht.
Eine gute Überschriftenstruktur ermöglicht der Suchmaschine das Thema und den Schwerpunkt anhand der Überschriften zuzuordnen. So kann Google die Inhalte der Seite besser verstehen und damit zielgerichtet deinen Beitrag in den Suchergebnissen vorschlagen.

Da Google eine Maschine ist, definiert man SEO-Überschriften anhand bestimmter Formatierungen im Hintergrund, die man über den HTML-Code technisch einsehen kann, die sogenannte Hx-Deklaration.

Was bedeutet Hx-Deklaration bei SEO-Überschriften?

Die Hx-Deklaration wird von Suchmaschinen genutzt, um auf Websites die Inhalte zu gliedern. Das “H” steht für “Heading” (Überschrift), das “x” ist ein Platzhalter für die hierarchische Überschriftenebene.

Beispiel für eine Hx-Deklaration:

  • Hauptüberschrift = h1 = erste Ebene
  • Zwischenüberschrift = h2 = zweite Ebene
  • Abschnittsüberschrift = h3 = dritte Ebene

Suchmaschinen scannen die logisch aufeinander aufbauenden und thematisch zueinander passenden Überschriften, genauso wie User. Besonders wichtig sind hierbei die ersten drei Ebenen h1 h2 h3.

Wie strukturiere ich SEO-Überschriften richtig?

Es gibt zwei Möglichkeiten Überschriften zu gliedern: Indem man sie durchzählt (numerisch) oder indem man sie thematisch zuordnet (hierarchisch).
SEO-Überschriften werden immer hierarchisch gegliedert.

Der Grund ist ganz einfach: Durch die hierarchische Zuordnung verstehen Suchmaschinen, welche Abschnitte des Themas im Vordergrund stehen und wie die Inhalte zueinander gehören.

Beispiel für die Struktur von SEO-Überschriften:

Man kann sich die Überschriftenstruktur vorstellen wie in einem Buch: h1 ist hierbei der Titel, also die Hauptüberschrift. Dann folgt das erste Thema, also eine Zwischenüberschrift, die h2. Im ersten Thema gibt es ein Unterthema, es folgt also die h3. Beginnt ein neues Thema, wird die Zwischenüberschrift wieder als h2 gekennzeichnet.

Die h1:

  • Ist die Hauptüberschrift und somit der ranghöchste Titel der Seite.
  • Je Seite kann es immer nur eine h1 geben, meist ist der Seiten-Titel bereits als h1 eingestellt.
  • Suchmaschinen nutzen die Hauptüberschrift um zu verstehen, worum es auf der Seite geht.
  • Sei beim Titel präzise, mache neugierig und verwende das Fokus-Keyword oder die Fokus-Keyphrase.

Die h2:

  • Kennzeichnet die zweite Ebene der Zwischenüberschriften.
  • Wenn du einen Text schreibst beginnst du immer mit der h2 (denn der Titel ist als h1 bereits vergeben).
  • Da sie direkt auf den Titel folgt, ist sie die wichtigste Zwischenüberschrift und gliedert die Schwerpunkte des Themas.
  • Von h2 Überschriften kann und sollte es mehrere geben.
  • Es können gleichzeitig mehrere h2 Überschriften aufeinander folgen.

Die h3:

  • Kennzeichnet die dritte Ebene der Zwischenüberschriften.
  • Sie folgt auf die h2 und ordnet sich dieser thematisch unter.
  • Auch von der h3 Überschrift kann es mehrere geben, auch aufeinander folgend.
  • Möchtest du einen weiteren Abschnitt nach der h3 gliedern, folgt eine h4.

Beispiel für die richtige Hierarchie von SEO-Überschriften

h1: So formatierst du SEO-Überschriften von h1 bis h6 richtig

  • h2: Warum sind Überschriften so wichtig für SEO?
    • h3: Vorteile optimierter Überschriften
  • h2: Was sind SEO-Überschriften?
    • h3: Was bedeutet Hx-Deklaration bei SEO-Überschriften?
      • h4: Beispiel für eine Hx-Deklaration
  • h2: Wie strukturiere ich SEO-Überschriften richtig?

Step-by-Step: So formatierst du deine Überschriften in WordPress

Da WordPress das beliebteste Content-Management-System (CMS) ist und ich selbst es auch benutzte, bezieht sich meine Anleitung der Überschriftenformatierung auf WordPress.

Je nachdem welches Template du nutzt, kannst du die SEO-Formatierung der Überschriften an unterschiedlicher Stelle einstellen.

Formatierung der h1 Überschrift in WordPress

Egal, ob du eine neue Webseite erstellst oder einen Blogartikel anlegst: Die Ansicht im Backend sieht immer gleich aus.

Hierbei wird der Seitentitel standardmäßig als h1 für die Seite übernommen.
Du brauchst also nichts weiter einstellen.

Formatierung der h2 bis h6 Überschriften in WordPress

Erstellst du nun den Text oder fügst ihn im Backend ein, hängt die Ansicht von deinem genutzten Template oder Plugin ab.

Im PageBuilder kannst du die gewünschte Zeile einfach markieren und wählst dann im Dropdown “Absatz” die entsprechende Formatierung für die Überschrift aus.
Da in den Einstellung normalerweise bereits die richtigen HTML-Tags von den Programmierern hinterlegt wurden, brauchst du nichts weiter tun.

Solltest du dir unsicher sein, ob die Hx-Deklaration richtig eingestellt wurde, kannst du über den Reiter “Text” die Formatierung im HTML-Code einsehen.

SEO-Überschriften: Der Quick-Check!

So, nach all den wertvollen Informationen wie du SEO-Überschriften erstellst, folgt hier nochmals eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  1. Es kann immer nur eine h1 als Überschrift formatiert werden.
  2. Schreibe animierende Überschriften, damit deine Leserschaft neugierig bleibt.
  3. Die Überschriften h2 bis h6 werden als Unterüberschriften verwendet und können beliebig häufig verwendet werden.
  4. Es sollte niemals eine Überschriften-Ebene übersprungen werden. Also beispielsweise, dass auf eine h2 eine h4 folgt.
  5. Verwechsle die Headline der Meta Description nicht mit dem Seitentitel. Meta-Titel werden nicht formatiert und haben auch nichts mit der Hauptüberschrift zu tun.

Wünschst du dir sofortige Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung?

Dann ist der SEO-Website-Check genau das richtige für dich! Hierbei wird deine Website eingehend auf alle SEO-Faktoren geprüft und du erhältst konkrete Vorschläge zur sofort umsetzbaren Optimierung.

SEO-Website-Check

Möchtest du lieber gezielt auf spezielle Fragen rund um Suchmaschinenoptimierung, Texten und Bloggen eingehen?

Dann nutze gleich den SEO-Support-Call! Wir besprechen all deine Anliegen, lösen deine Blockaden auf und du erhältst sofort Antworten.

SEO-Support-Call

Willst du dir den Blogartikel für später merken? Dann speichere ihn dir gleich auf Pinterest: