Damit dein Blogartikel oder Webtext überhaupt gelesen wird, braucht es eine klickstarke Überschrift.
Würdest du nichtssagende oder kryptische Titel anklicken? Ich zumindest nicht.

Überzeugende Überschriften kannst du zudem als indirekten SEO-Faktor sehen, denn eine hohe Klickrate in den Suchanfragen ist ein positives Signal für Google.

Wie du durch ganz einfache Methoden klickstarke Überschriften schreibst, wertvolle Tipps und praktische Beispiele erhältst du hier zur direkten Umsetzung.

Welche Kriterien müssen klickstarke Überschriften erfüllen?

Damit dein Link in den Suchergebnissen angeklickt wird, muss die Überschrift drei wichtige Kriterien erfüllen:

  • Sofort neugierig machen
  • Gleich die Aufmerksamkeit auf sich ziehen
  • Ein Versprechen auf eine gesuchte Lösung geben

Das solltest du bei Überschriften vermeiden:

Häufig wird vermutet, dass eine klickstarke Überschrift besonders erfinderisch oder kreativ sein muss. Das wird im Internet allerdings vollkommen überbewertet.

User wollen nicht raten, worum es im Blogartikel oder dem Webtext geht – sie wollen es sofort wissen.

Vermeide deshalb Allerwelts-Überschriften, die nichtssagend überlesen werden und damit in den Tiefen des Internets verschwinden.

Beispiele für schlechte Überschriften:

  • Mit diesen Winterinnovationen 2021 steht die Welt Kopf
  • Gut gekaut ist halb gegessen – Lebensmittelguide
  • Morgenstund hat Gold im Mund – Schlafstudie 2021

5 Methoden, um klickstarke Überschriften zu schreiben.

Grundsätzlich ist es ganz einfach klickstarke Überschriften zu schreiben, denn du kannst dich immer an den folgenden 5 Methoden orientieren:

  • Mit Emotionen spielen
  • Neugierde wecken & Spannung aufbauen
  • Liste & Aufzählungen verwenden
  • Zahlen einbauen
  • Eine Frage stellen

1. Methode: In der Überschrift mit Emotionen spielen

Instinktiv reagieren Menschen auf Emotionen – egal ob positiv oder negativ. Deshalb steht dir bei Überschriften die gesamte Palette der Gefühle zur Verfügung.

Beispiele für emotionale Überschriften:

  • Unprofessionelle Google-Ads und die fatalen Folgen für das Business.
  • Unprofessionelle Google-Ads: Vermeide diese 3 verhängnisvollen Fehler.
  • Überteuerte Abzocke! So sparst du verdeckte Kosten bei Google-Ads.
  • Daran scheitert die Reichweite der meisten Google-Ads.
  • Atemberaubende Reichweite mit Google-Ads – So gelingt’s!

2. Methode: Mit der Überschrift die Neugierde wecken

Jeder liest gerne Texte, die ein Geheimnis verraten. Deshalb reizen Überschriften, die neugierig machen und mit Wissen locken, das sonst keiner hat.

Beispiele für Überschriften, die neugierig machen:

  • Gewusst wie, erstelle kinderleicht selbst deine Google-Ads.
  • Das Erfolgsgeheimnis für mehr Umsatz: Google-Ads.
  • Die Wahrheit über Google-Ads: Kosten, Reichweite, Datenschutz.

3. Methode: Verwende Listen & Aufzählungen in der Überschrift

Listen und Aufzählungen machen Texte übersichtlich und können somit schnell erfasst werden. Das übt einen ganz besonderen Reiz auf Menschen aus, die Inhalte gerne schnell verstehen wollen. Wir erwarten, rasch an die benötigten Informationen zu gelangen.

Beispiele für Überschriften mit Listen & Aufzählungen:

  • In 5 einfachen Schritten zu erfolgreichen Google-Ads.
  • Google-Ads: Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für mehr Reichweite.
  • Die 3 besten Ideen für kreative Google-Ads.

4. Methode: Baue Zahlen in deiner Überschrift ein

Auch Zahlen lassen uns erahnen, dass der Beitrag übersichtlich geschrieben und somit klar strukturiert ist. Wir wollen mit einem Blick die Lösung unseres Problems erfassen.

Beispiele für klickstarke Überschriften mit Zahlen:

  • 10 Gründe für Marketing mit Google-Ads.
  • 5 Tipps, wie du mit Google-Ads mehr Reichweite generierst.
  • 3 Wege, um mit Google-Ads deine Zielgruppe zu erreichen.

5. Methode: Formuliere deine Überschrift als Frage

Tritt in einen Dialog mit den Usern. Wenn dich auf der Straße jemand anspricht, bleibst du vermutlich höflich stehen und hörst dir an, was der Fremde zu sagen hat. Genauso funktionieren klickstarke Überschriften.

Beispiele für Überschriften, die als Frage formuliert sind:

  • Google-Ads: Wirksam, nervig oder vollkommen überteuert?
  • Gehörst du zu den 90 %, die Google-Ads immer noch falsch schalten?
  • Google-Ads: Vermeidest du bereits die 5 häufigsten Fehler?

Fazit & weitere Tipps für klickstarke Überschriften

Mit den vorherigen Beispielen wird es dir hoffentlich künftig ganz einfach fallen, klickstarke Überschriften zu schreiben und damit deine Klickrate für SEO zu erhöhen.

Wie sich Überschriften auf die Klickrate & SEO auswirken:

Überzeugende Überschriften werden häufiger von Usern angeklickt und geben Google das positive Signal: „Hey, der Beitrag scheint sehr relevant zu sein! Ich zeige ihn mehreren Menschen mit der selben Suchanfrage.“

Allerdings solltest du eines im Hinterkopf behalten:
Überschriften sind längst nicht der wichtigste Teil beim Texten.

Denn bietet der Text selbst keinen relevanten Mehrwert oder kann nicht halten, was er in der Überschrift verspricht, springen die Leser schnell wieder ab.

Das bedeutet wiederum eine hohe Absprungrate und diese wirkt sich negativ auf das Ranking bei Google aus.

Extra Tipp: Erfolgsgeheimnis für klickstarke Überschriften

Indem du in deinen Überschriften Powerwörter und Zauberwörter einbaust, erhöhst du die Chance, dass dein Artikel oder deine Website geklickt wird.

Warum?
Power- oder Zauberwörter sind emotionsgeladene Wörter und triggern unser Unterbewusstsein, was einen psychologischen Vorgang auslöst. Hier ein paar Beispiele:

  • 5 erprobte Wege, wie du grandiose Google-Ads schaltest, die effektiv wirken
  • 3 ultimative Hacks für Google-Ads, die zuverlässig deine Reichweite steigern

Überzeugt?
Dann lade dir hier gleich das E-Book mit den 60 wirksamsten Zauberwörtern kostenfrei herunter:

Und wie siehts bei dir aus?
Hast du eigene praktische Beispiele für überzeugende Überschriften oder weitere Tipps für klickstarke Titel?
Dann teile gerne deine Ideen oder Feedback in den Kommentaren!