Du hast deinen Blogartikel veröffentlicht und bist bereit, dein Wissen mit der Welt zu teilen?
Damit du möglichst viele Menschen aus deiner Zielgruppe erreichst erfährst du, wie du mit 11 Maßnahmen zielgerichtet deine Blogartikel bewirbst, und damit die maximale Reichweite erzielst.

Deinen Blogartikel durch E-Mail-Marketing bewerben

Wenn du dir bereits eine E-Mail-Liste aufgebaut hast, sind Newsletter ein wertvolles Medium, um deine Blogartikel effektiv zu bewerben.

Warum?
Weil du deine Zielgruppe direkt erreichst!
Ohne Ranking-Faktor, ohne Algorithmus oder sonstige Einschränkungen.

Falls du noch keine E-Mail-Liste aufgebaut hast, kannst du deine Reichweite trotzdem über indirektes E-Mail-Marketing erhöhen und so gelingt es dir:

1. Bewerbe deinen Blogartikel im Newsletter

All diejenigen, die sich bereits in deine E-Mail-Liste eingetragen haben, wollen unbedingt mehr von dir lesen und über wissenswerte Informationen auf dem Laufenden gehalten werden.
Wenn das mal nicht der perfekte Anlass ist, im Newsletter deinen neuen Blogartikel zu bewerben!

So bewirbst du deinen Blogartikel im Newsletter:

  • Gehe auf einzelne Aspekte ein und greife Standpunkte aus deinem Blogartikel auf.
  • Mach neugierig und baue Spannung auf.
  • Animiere deine Leserschaft deinen ganzen Blogartikel zu lesen.
Was du auf keinen Fall im Newsletter tun solltest:
  • Nur einen Link mit Verweis zum Blogartikel teilen.
  • Den ganzen Text vom Blogartikel in den Newsletter packen.
  • 1:1 Textpassagen in den Newsletter kopieren.

Zeig deinen treuen Leser*innen, dass du dir Mühe gibst, denn du willst schließlich auch, dass sie sich Zeit nehmen, deine Blogartikel zu lesen.

2. Verweise in der E-Mail-Signatur auf neue Blogartikel

Indem du einen Verweis zu deinem aktuellen Blogartikel in deine E-Mail-Signatur baust, erreichst du ohne viel Aufwand täglich viele Menschen und erhöhst dadurch ganz nebenbei die Reichweite deines Blogartikels.

So bewirbst du deinen Blogartikel in der E-Mail-Signatur:

  • Gut leserlich mit wenig Text, einem kleinen Bild oder einer Grafik.
  • Die Signatur sollte dezent wirken und nicht zu überladen auf den Blogartikel aufmerksam machen.
  • Verlinke den Bereich auf der Signatur direkt mit dem Blogartikel.

Erhöhe deine Reichweite, indem du Blogartikel auf Social Media bewirbst

Mittlerweile verbringen viele Menschen einen Großteil der Zeit auf Social Media, in beruflichen Netzwerken oder auf anderen sozialen Plattformen.

Mach dir im Vorfeld Gedanken darum, wo sich deine Zielgruppe aufhält und welche Plattform du nutzen willst.
Es ist nicht notwendig deinen Blogartikel in allen Netzwerken zu bewerben!

Das Zauberwort lautet hier: Snackable Content.
Also Inhalte, die du Häppchenweise servierst.
Das ist sehr wichtig, denn auf Social Media wollen wir unterhalten werden und scannen Inhalte nur punktuell.

Wenn du deinen Blogartikel auf Social Media bewerben willst, solltest du deine Informationen deshalb kurz, übersichtlich und ansprechend aufbereiten.

3. Bewirb Blogartikel auf Pinterest

Um die Bildsuchmaschine Pinterest kommt man nicht mehr herum, denn sie gewinnt immer mehr an Bedeutung – auch für Google.

So bewirbst du deinen Blogartikel auf Pinterest:

  • Verknüpfe deinen Blog mit Pinterest und installiere ein Pinterest-Plugin.
  • Die Bilder werden als Pins bei Pinterest gespeichert und man kann sie ganz einfach teilen.
  • Lade über Pinterest direkt Bilder als Pins hoch und bewerbe damit aktiv deinen Blogartikel.
  • Klickt man den Pin (also das Bild) dort an, wird man direkt auf deinen Blogartikel weitergeleitet.
  • Ein Beispiel für einen Pin wäre folgender:

TIPP:

Wenn du hierbei noch keine oder kaum Kenntnisse mitbringst, ehältst du bei der Pinterest-Expertin Milena eine verständliche Einführung, wie du ein Unternehmensprofil bei Pinterest einrichtest.

4. Blogartikel auf Facebook bewerben

Facebook kann ein tolles Medium sein, dass dir viel Reichweite beschert, denn es gibt verschiedene Möglichkeiten deinen Blogartikel effektiv zu bewerben.

So erzielst du Reichweite über dein eigenes Unternehmensprofil:

  • Bewerbe auf deiner Facebook-Unternehmensseite mit einer zündenden Überschrift deinen Blogartikel. Je mehr Follower du hast, desto höher die Reichweite.
  • Pinne den Beitrag auf deinem Feed an, damit er immer ganz oben für Besucher*innen erscheint.
  • Teile den Beitrag im Bekanntenkreis oder versende ihn gezielt an deine Freunde.

So bewirbst du Blogartikel in Facebook-Gruppen:

  • Bewirb den Blogartikel in deiner Facebook-Gruppe, wenn du eine hast.
  • In anderen Facebook-Gruppen gibt es feste Promotion-Tage, an denen du eigenen Content und Angebote bewerben darfst.
  • Suche auf Facebook Nischen-Gruppen, in denen sich deine Zielgruppe aufhält und frag nach, ob du deinen Blogartikel teilen darfst.

5. Nutze Instagram, um Blogartikel zu bewerben

Auch instagram kann dir beim Bewerben deiner Blogartikel viel Reichweite bescheren, wenn du deine Postings ansprechend aufbereitest.

So bewirbst du Blogartikel über Instagram:

  • Nutze alle angebotenen Formate: Postings, Reels und Stories.
  • Besonders Stories sind eine gute Möglichkeit eine persönliche Verbindung zur Community aufzubauen.
  • Erstelle in deiner Biografie einen Link zur Linkpage, um deinen Blogartikel und andere Angebote zu bewerben.

6. Bewerbe deine Blogartikel zu unterschiedlichen Zeiten

Da sich auf jeder Plattform verschiedene Personenkreise aufhalten, sind natürlich auch die Zeiten zum Bewerben von Blogartikeln verschieden.

So bewirbst du Blogartikel effektiv auf Social Media:

  • Promote deinen Blogartikel nicht auf jeder Plattform gleichzeitig, sondern finde die besten Zeiten zum Posten heraus.
  • Teste verschiedene Tage und Uhrzeiten und checke, wann deine Follower aktiv sind.
  • Du erreichst mehr Menschen, indem du zeitversetzt deinen Blogartikel bewirbst oder die Bewerbung auf mehrere Tage ausstreckst.

7. Schalte Anzeigen (Ads) für mehr Reichweite

Bevor du Werbeanzeigen auf Facebook oder Instagram schaltest, solltest du besonders eines mitbringen: Budget. Werbeanzeigen (Ads) kosten Geld, weshalb du dir im Vorfeld darüber klar sein solltest, wo und wie du es investieren willst.

Verfolge eine SEO-Strategie, um Blogartikel nachhaltig zu bewerben

Ganz klar, Suchmaschinenoptimierung ist keine einmalige Sache, sondern eine langfristige Strategie.

Jeder Blogartikel ist hierbei ein kleiner Baustein, der dir ein stabiles Fundament für mehr Reichweite beschert. Berücksichtigst du beim Erstellen die wichtigsten SEO-Faktoren, hat dein Blogartikel gute Chancen, langfristig auf Seite 1 bei Google zu ranken und bewirbt sich somit dauerhaft selbst.

8. Mehr Reichweite für deine Blogartikel durch SEO-Maßnahmen

Wenn du Zeit und Arbeit in Blogartikel steckst, denkst du bereits langfristig: Denn Blogartikel sollen über Suchmaschinen User auf die Website lenken und sind wichtiger Bestandteil der Customer Journey.

Damit dein Blogartikel eine hohe Reichweite erzielt, muss er Suchmaschinen und User gleichermaßen ansprechen.

So optimierst du Blogartikel für mehr Reichweite:

Berücksichtige die wichtigsten Faktoren für wirksame, suchmaschinenoptimierte Blogartikel:

Interessante Blogartikel mit hilfreichen Tipps, habe ich dir unter den jeweiligen Aufzählungspunkten gleich verlinkt.

9. Bewerbe deinen Blogartikel direkt auf deinem Blog

Neben der inhaltlichen Optimierung kannst du weitere Maßnahmen direkt auf deinem Blog umsetzen, die deine Blogartikel bewerben und in eine nachhaltige SEO-Strategie einzahlen.

So bewirbst du Blogartikel direkt auf dem Blog:

  • Füge “Social Share”-Buttons unter jedem Blogartikel ein
  • Baue aktiv Call-to-Actions ein, damit dein Beitrag geteilt wird
  • Setze interne Verlinkungen, die andere Blogartikeln bewerben
  • Nutze ein “Related Post”-Plugin, um auf andere Blogartikel aufmerksam zu machen
  • Bewerbe die beliebtesten Beiträge in der Sidebar oder dem Footer

Bewerbe Blogartikel in deinem Netzwerk

Indem Personen aus deinem (beruflichen) Umfeld deinen Blogartikel bewerben, profitierst du automatisch von mehr Reichweite. Dein Blogartikel erreicht dadurch neue Menschen aus der Community deines Netzwerks und macht zusätzlich auf dich als Expertin aufmerksam.

10. Verlinke Expert*innen und benachrichtige dein eigenes Netzwerk

Linkbuilding gehört zu einer guten SEO-Strategie und reichert deinen Blogartikel mit Mehrwert an. Denn indem bei Gewissen Themenschwerpunkten auf andere Blogartikel von Expert*innen verweist, stärkt das das Vertrauen in deine Authentizität.

So steigerst du die Reichweite deines Blogartikels durch Linkbuilding:

  • Informiere vorab verlinkte Personen, denn das freut nicht nur dein Gegenüber, sondern steigert auch die Chance, dass dein Blogartikel von ihr/ihm beworben wird.
  • Tagge auf Social Media die verlinkte Person, damit er/sie den Beitrag teilen kann.
  • Biete Gastartikel passend zu deiner Branche an und schreib selbst welche. Damit baust du zudem wertvolle Backlinks für deine SEO-Strategie auf.

11. Teile Blogartikel in Foren und auf Frage-Plattformen

Wo ist dein Blogartikel am besten platziert?
Richtig, genau dort wo eine Frage aufkommt und du die passenden Antworten lieferst.

So bewirbst du deinen Blogartikels in Foren:

Melde dich in den Foren an, die deiner Branche entsprechen und wo sich deine Zielgruppe aufhält.
Mögliche Foren und Frage-Plattformen sind zum Beispiel:

Blogartikel richtig bewerben – Fazit für mehr Reichweite

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, deinen Blogartikel effektiv zu bewerben und damit kurz- und auch langfristig eine hohe Reichweite zu erzielen.
Egal, für welche Strategie du dich beim Bewerben deines Blogartikels entscheidest: Setze deine Marketing-Maßnahmen dort um, wo du dich am wohlsten fühlst und sich deine Zielgruppe aufhält.

Du musst nicht alle Kanäle bespielen, konzentriere dich stattdessen lieber auf wenige und dafür die richtigen. Wenn du Blogartikel dort bewirbst, wo deine Zielgruppe sich aufhält, erzielst du die maximale Reichweite.

Welche Strategien nutzt du bereits, um Blogartikel zu promoten?
Fallen dir noch weitere Möglichkeiten ein, wie man Blogartikel bewerben kann, um mehr Reichweite zu erhalten? Verrate es mir gerne in den Kommentaren!

Wenn du den Blogartikel interessant fandest teile ihn gerne in deinem Netzwerk und mit Menschen die nach Strategien suchen, um mehr Reichweite für ihre Blogartikel zu generieren. 🙂